Contentpartner

Standpunkte

CF vom 07.04.2015
Kein Zwei­fel: End­lich hat sich auch der eu­ropäische und ins­be­son­de­re der deut­sche M&A-Markt; von dem Ein­bruch auf­grund der Fi­nanz­kri­se 2008/2009 er­holt. Zu güns­tig sind die ma­kroöko­no­mi­schen und vor al­lem auch die ein­zel­wirt­schaft­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten: Null­zin­sen, ei­ne sta­bi­le Kon­junk­tur­ent­wick­lung, gefüll­te Kriegs­kas­sen und dy­na­mi­sche Wett­be­werb­s­ent­wick­lun­gen in vie­len Bran­chen, die zu stra­te­gi­schen...
CF vom 02.03.2015
Dis­rup­ti­ve In­no­va­tio­nen, inkl. der Di­gi­ta­li­sie­rung und In­dus­trie 4.0., brin­gen bei fort­schrei­ten­der Glo­ba­li­sie­rung im­mer neue Her­aus­for­de­run­gen für die Un­ter­neh­men. Geschäfts­mo­del­le können sich mas­siv verändern und stra­te­gi­schen Hand­lungs­druck auslösen. Zur Si­che­rung der Sta­bi­lität und für künf­ti­ges Wachs­tum können In­no­va­ti­on und Ex­pan­si­on inkl. der Um­stel­lung der Geschäfts­mo­del­le not­wen­dig wer­den....
CF vom 02.02.2015
Lie­be Le­se­rin­nen und Le­ser,
mit der vor­lie­gen­den Aus­ga­be star­tet CORPORATE FINANCE in das Jahr 2015 - ei­nem Jahr der Verände­rung. So wird im lau­fen­den Jahr der In­ter­net­auf­tritt www.cor­po­ra­te-fi­nan­ce-fach­por­tal.de neu ge­stal­tet und das Port­fo­lio um ein App-An­ge­bot er­wei­tert. Be­reits mit die­ser Aus­ga­be er­hal­ten Sie ein Heft mit ei­ner neu­en Struk­tur: Ab so­fort bil­den die The­men auch die Ru­bri­ken im...
CF vom 01.12.2014
Am 26.10.2014 wur­den die mit großer Span­nung er­war­te­ten Er­geb­nis­se zum EU-wei­ten Stress­test von 123 Ban­ken ver­öf­fent­licht. Die Tat­sa­che, dass letzt­lich nur 14 Ban­ken den Test nicht be­stan­den ha­ben und sie jetzt auf der Su­che nach rund 10 Mrd. € Ei­gen­ka­pi­tal sind, wur­de all­ge­mein als gu­te Nach­richt für die Sta­bi­lität des eu­ropäi­schen Ban­ken­sek­tors auf­ge­fasst. Das kann man ver­ste­hen, wenn man be­denkt,...
CF vom 03.11.2014
Lie­be Le­se­rin­nen und Le­ser,
wenn sich ein börsen­no­tier­tes Un­ter­neh­men zum Ak­ti­enrück­kauf ent­schließt, glänzen vor al­lem bei US-In­ves­to­ren die Au­gen. Der US-Ka­pi­tal­markt re­agiert auf ei­ne sol­che Ankündi­gung meist po­si­tiv. War­um ei­gent­lich?
Ers­te lo­gi­sche Kon­se­quenz ist, dass sich die Nach­fra­ge nach den Ak­ti­en des be­tref­fen­den Un­ter­neh­mens durch den angekündig­ten Ak­ti­enrück­kauf erhöhen wird. In­ves­to­ren ver­mu­ten darüber hin­aus...
CF vom 06.10.2014
Lie­be Le­se­rin­nen und Le­ser,
den wohl me­di­en­träch­tigs­ten Dis­put auf der diesjähri­gen Han­dels­blatt-Ta­gung "Ban­ken im Um­bruch" tru­gen Ver­tre­ter des deut­schen Bank­ge­wer­bes auf ei­ner Po­di­ums­dis­kus­si­on mit Ralf Brühöfner, Vor­stand des Getränke­un­ter­neh­mens Ber­ent­zen, aus. Der Un­ter­neh­mens­ver­tre­ter stell­te mit sei­ner Fra­ge "War­um brau­chen wir über­haupt Ban­ken?" die Vor­teil­haf­tig­keit ei­ner Kre­dit­fi­nan­zie­rung...
CF vom 06.10.2014
Das Zah­lungs­diens­te­auf­sichts­ge­setz (ZAG) exis­tiert seit Herbst 2009 und wur­de im Mai 2011 und De­zem­ber 2011, ins­be­son­de­re we­gen neue­rer Ent­wick­lun­gen auf EU-Ebe­ne (2. E-Geld-Richt­li­nie und Be­richt der Fi­nan­ci­al Ac­tion Task Force zur Geldwäsche­präven­ti­on in Deutsch­land), um­fang­reich an­ge­passt. Na­he­zu sämt­li­che Be­stim­mun­gen des ZAG set­zen, häufig wört­lich, eu­ropäische Richt­li­ni­en um. Das ZAG be­inhal­tet...
CF vom 01.09.2014
Lie­be Le­se­rin­nen und Le­ser,
ein Ra­ting im Sin­ne ei­ner Bo­nitätseinschätzung kann sich auf Schuld­ner ver­schie­dens­ter Art be­zie­hen. So kom­men hier bei­spiels­wei­se Pri­vat­per­so­nen, pri­vat­wirt­schaft­li­che Un­ter­neh­men, Kom­mu­nen oder gan­ze Länder als Ra­tin­g­ob­jek­te in Fra­ge.
Das große In­ter­es­se an Ra­tings ist wohl we­sent­lich auf die viel­schich­ti­gen Kon­se­quen­zen zurück­zuführen, die mit ei­ner fest­ge­stell­ten...
CF vom 07.07.2014
09.06.2014 - ein his­to­ri­scher Tag in der Ge­schich­te Deutsch­lands: Zum ers­ten Mal hat der Deut­sche Ak­ti­en­in­dex DAX über der Re­kord­mar­ke von 10.000 Punk­ten ge­schlos­sen. Der 09.06. war in der jünge­ren Ver­gan­gen­heit schon ein­mal ein his­to­ri­scher Tag für die Deut­schen. Am 09.06.2006 be­gann mit dem Eröff­nungs­spiel Deutsch­land - Cos­ta Ri­ca das Som­mermärchen 2006 und ganz Deutsch­land fei­er­te und freu­te sich...
CF vom 02.06.2014
Bei M&A-Trans;­ak­tio­nen nicht börsen­no­tier­ten Un­ter­neh­men se­hen sich Ent­schei­dungs­träger und Be­ra­ter im­mer wie­der mit meh­re­ren grund­le­gen­den Be­son­der­hei­ten die­ser Un­ter­neh­mens­grup­pe kon­fron­tiert. Vie­le pri­va­te Un­ter­neh­men kenn­zeich­net die en­ge Ver­bin­dung zwi­schen Un­ter­neh­mer und Un­ter­neh­men. Zu­dem spie­len psy­cho­lo­gi­sche Aspek­te so­wie so ge­nann­te "Soft Fac­tors" ei­ne große Rol­le. Wei­ter­hin ist bei der Kauf­preis­fin­dung ge­ge­be­nen­falls ein Ab­schlag auf den er­mit­tel­ten Un­ter­neh­mens­wert vor­zu­neh­men,
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  zurück |  weiter   
Partner
Neu im CF-Fachportal
Finanzen im Mittelstand