Contentpartner

Dieses Dokument zum Druck aufbereiten

CFL vom 30.08.2010, Heft 5 , Seite 8 - 8

Wild bereitet sich auf Börsengang vor


WILD Flavors GmbH

Der Schweizer Lebensmittelhersteller Wild bereitet sich auf den geplanten Börsengang in zwei bis drei Jahren vor und gibt sich dazu eine neue Struktur. So wurde die Wild Flavors GmbH mit Sitz in Zug gegründet und unter diesem Dach die Rudolf Wild GmbH & Co. KG aus Eppelheim, die amerikanische WILD Affiliated Holdings Inc. sowie das bisher schon aus der Schweiz gesteuerte internationale Aromengeschäft gebündelt. Das Capri Sonne-Geschäft und der Maschinenbauer Indag wird weiterhin bei Dr. Hans-Peter Wild bleiben. Auch bei dem Fruchtzubereitungsgeschäft mit der Produktion im ostdeutschen Nauen und der Verwaltung in Eppelheim ändert sich nichts. An der neu gegründeten Gesellschaft Wild Flavors sind Dr. Hans-Peter Wild mit 65% und Finanzinvestor KKR mit 35% beteiligt. CEO des Unternehmens ist Michael H. Ponder, der bereits zuvor die Wild-Sparten Fruchtkonzentrate und Aromen leitete. Dr. Erik Donhowe ist Chief Operating Officer. Die Verantwortung für die Finanzen übernimmt ab Oktober Christoph Schmitz, der vom Holzverarbeitungsunternehmen Pfleiderer kommt. Wild hatte im Januar 2010 den Finanzinvestor KKR als neuen Gesellschafter gewonnen, um in Asien seine Geschäfte deutlich ausweiten zu können. Zudem bringt KKR das für den geplanten IPO nötige Know-how mit. Der Finanzinvestor wird seine Anteile nach einem Börsengang voraussichtlich wieder abstoßen. Nach den Verträgen darf er sie auch an einen Konkurrenten von Wild veräußern. Die 1932 gegründete Wild-Gruppe ist mit ihren 1.900 Mitarbeitern nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Grundstoffen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie.

© CFL, Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH 2009
Neu im CF-Fachportal
Finanzen im Mittelstand