Contentpartner

Dieses Dokument zum Druck aufbereiten

CFL vom 20.06.2011, Heft 04 , Seite 192 - 194

Hybrides Kapital als Finanzierungsinstrument

LOGIN ERFORDERLICH

Die Volltexte im CORPORATE FINANCE fachportal stehen nur Abonnenten zur Verfügung. Zur Anzeige eines Dokuments geben Sie bitte zunächst Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Sie sind noch nicht Abonnent von CORPORATE FINANCE?

Testen Sie jetzt kostenfrei CORPORATE FINANCE und das CORPORATE FINANCE fachportal. Bereits in der Testphase können Sie das Fachportal uneingeschränkt nutzen.

ODER:

Sie können dieses Dokument im Rahmen unseres Einzeldokumentverkaufs in unserem Shop erwerben. Klicken Sie dazu auf den Warenkorb.
Dieses Dokument im Shop erwerben.
Hybrides Kapital vereint die Vorteile von traditionellem Fremd- und Eigenkapital. Aus diesem Grund haben in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Unternehmen hybrides Kapital emittiert. Der vorliegende Artikel bietet eine Einführung in die wesentlichen Eigenschaften von hybridem Kapital und stellt die Vorteile und strukturellen Hintergründe sowie das aktuelle Marktumfeld dar. Der Text basiert auf einem Vortrag anlässlich des Corporate Finance Summit am 26. Mai 2011 in Frankfurt am Main.

Gliederung

I.Einleitung
II.Die Eigenschaften von Hybridem Kapital
III.Die Struktur einer Hybridanleihe
IV.Der Emissionsprozess
V.Der Markt für Hybrides Kapital
VI.Zusammenfassung

Einleitung

In den vergangenen Jahren haben eine Vielzahl an Unternehmen neben traditionellen Fremd- und Eigenkapitalinstrumenten auch Hybridanleihen emittiert und sich die Vorteile dieses noch recht jungen Finanzierungsinstrumentes zu Nutzen gemacht. Der folgende Artikel bietet eine Einführung in die wesentlichen Eigenschaften von hybridem Kapital und stellt die Vorteile und strukturellen Hintergründe sowie das aktuelle Marktumfeld dar.


Informationen zu den Autoren

Mirko Gerhold leitet bei der Commerzbank im Bereich Corporates und Markets das Team für die Strukturierung von Hybridanleihen. Die Commerzbank verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Strukturierung und Platzierung von hybridem Kapital für Corporates, Banken und Versicherungen. Zu den jüngsten Transaktionen, die die Bank in 2011 federführend begleitet hat, gehören beispielsweise Hybridanleihen für die Allianz SE (2 Mrd. €) und die Münchener Rück AG (1 Mrd. €).


© CFL, Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH 2009
Neu im CF-Fachportal
Finanzen im Mittelstand
Aktueller Standpunkt