Contentpartner

Aufsätze

CF vom 07.04.2015 , Heft 04 , Seite 95 - 101
Mat­thi­as von Op­pen / Do­mi­nik Ri­chers
Die Um­wand­lung von Schuld­ver­schrei­bun­gen in Ei­gen­ka­pi­tal kann ein Un­ter­neh­men vor der Über­schul­dung be­wah­ren und neue Hand­lungs­spielräume eröff­nen. Auf­grund der großen prak­ti­schen Re­le­vanz sind sol­che Debt-to-Equi­ty-Swaps im Schuld­ver­schrei­bungs­ge­setz aus­drück­lich als Gestal­tungsmöglich­keit ge­nannt. Der vor­lie­gen­de Bei­trag be­leuch­tet die für die Pra­xis re­le­van­ten...
CF vom 07.04.2015 , Heft 04 , Seite 115 - 129
Ma­xi­mi­li­an Ro­woldt / Chris­to­pher Pil­len
In die­sem Bei­trag wird der Um­gang der deut­schen Un­ter­neh­mens­pra­xis mit den inhären­ten Er­mes­sen­spielräum­en im Rah­men der An­wen­dung des CAPM ana­ly­siert. Aus­gangs­punkt der Ana­ly­se bil­det ei­ne Darstel­lung pra­xis­re­le­van­ter Stan­dards, Ver­laut­ba­run­gen und Stel­lung­nah­men des Be­rufstands der Wirt­schafts­prüfer zur Ablei­tung der ein­zel­nen Ei­gen­ka­pi­tal­kos­ten­be­stand­tei­le....
CF vom 07.04.2015 , Heft 04 , Seite 111 - 114
Ma­rio Za­krew­ski / Dr. Andre­as Hum­pe
Seit vie­len Jah­ren ist be­kannt, dass Ak­ti­en lang­fris­tig die wohl bes­te An­la­ge­form dar­stel­len. Den­noch fehlt in­sti­tu­tio­nel­len und pri­va­ten An­le­gern häufig die Ent­schlos­sen­heit, sich verstärkt im Ak­ti­en­markt zu en­ga­gie­ren. Der Bei­trag soll da­her als Plädoy­er für die Ak­tie die­nen so­wie mit den Hoch­zins­an­lei­hen ei­ne wei­te­re in­ter­es­san­te An­la­ge­form präsen­tie­ren, die...
CF vom 07.04.2015 , Heft 04 , Seite 130 - 134
Ben­ja­min Ham­mer / Prof. Dr. Bern­hard Sch­wetz­ler / Jun.-Prof. Dr. Alex­an­der Lah­mann
In die­ser Aus­ga­be fin­den Sie Da­ten für den deut­schen Ka­pi­tal­markt zum Stich­tag 15.01.2015. Für die Darstel­lung und Erläute­rung wur­de das For­mat ge­strafft und über­sicht­li­cher ge­stal­tet. Verände­run­gen der Kenn­zah­len seit dem 15.01.2014 wer­den nun als Pro­zent­satz in den Ta­bel­len an­ge­ge­ben. Auch Trai­ling und For­ward Mul­ti­ples wer­den mit den je­wei­li­gen Vor­jah­res­wer­ten ver­gli­chen. Der Lehr­stuhl Fi­nanz­ma­nage­ment...
CF vom 07.04.2015 , Heft 04 , Seite 102 - 106
Re­plik zu Ham­mer/Knau­er/Lah­mann/Pflücke/Sch­wetz­ler, CF 2014 S. 416 (421)
Dr. Kai Behling
Verände­run­gen von Steu­er­re­gi­men be­ein­flus­sen die er­war­te­ten Überschüsse, nicht je­doch Un­ter­neh­mens­wer­te, falls ei­ne kor­re­spon­die­ren­de An­pas­sung der Ka­pi­tal­kos­ten er­folgt. Fi­nan­zie­rungs­be­ding­te Steu­er­vor­tei­le (Tax Shiel­ds) erhöhen hin­ge­gen nicht den Un­ter­neh­mens­wert, da je­ne im Ka­pi­tal­markt­gleich­ge­wicht an­zu­set­zen sind und un­ter Ar­bi­tra­ge­ge­sichts­punk­ten ei­nen Wert von "0" ha­ben.
...
CF vom 07.04.2015 , Heft 04 , Seite 107 - 110
Ben­ja­min Ham­mer / Dr. Alex­an­der Knau­er / Jun.-Prof. Alex­an­der Lah­mann / Dr. Magnus Pflücke / Prof. Dr. Bern­hard Sch­wetz­ler
In sei­ner Stel­lung­nah­me zu un­se­rem Auf­satz ge­langt Behling zu dem Schluss, dass bei der Un­ter­neh­mens­be­wer­tung kein Steu­er­vor­teil aus der an­tei­li­gen Fremd­fi­nan­zie­rung exis­tiert, da ei­gen­fi­nan­zier­te Un­ter­neh­men die­sen Vor­teil in ih­rem Markt­wert be­reits voll re­flek­tie­ren. Da Behlings...
CF vom 02.03.2015 , Heft 03 , Seite 92 - 94
Dr. Marc Cas­te­del­lo / Ste­fan Schöni­ger
Die KPMG AG Wirt­schafts­prüfungs­ge­sell­schaft führt jähr­lich ei­ne Ka­pi­tal­kos­ten­stu­die mit dem Ziel durch, die von den bi­lan­zie­ren­den Un­ter­neh­men im Rah­men des Im­pair­ment Tests nach IFRS/IAS ver­wen­de­ten Ka­pi­tal­kos­ten zu er­he­ben und aus­zu­wer­ten. Ne­ben den Ka­pi­tal­kos­ten wur­den die teil­neh­men­den Un­ter­neh­men zu den dem Im­pair­ment Test zu­grun­de lie­gen­den Pla­nungs­rech­nun­gen...
CF vom 02.03.2015 , Heft 03 , Seite 68 - 74
Prof. Dr. Dirk Schil­ling / Stef­fen Kas­par
In 2010 hat der BGH für die Ein­be­zie­hung des Börsen­kur­ses bei der Bar­ab­fin­dungs­er­mitt­lung im Rah­men von Squee­ze-outs ent­schie­den, dass es auf den um­satz­ge­wich­te­ten Durch­schnitts­kurs der letz­ten drei Mo­na­te vor Be­kannt­ma­chung des Squee­ze-outs an­kommt. Zen­tra­le Ziel­set­zung des Bei­trags ist es, mit Hil­fe ei­ner Event-Stu­die zu un­ter­su­chen, ob der durch­schnitt­li­che...
CF vom 02.03.2015 , Heft 03 , Seite 58 - 67
Jochim Lau­ter­bach / Ma­xi­mi­li­an Over­kott
Die­se Stu­die tes­tet meh­re­re al­ter­na­ti­ve In­de­xie­rungs­me­tho­den für Ak­ti­en­in­di­zes am Bei­spiel des DAX 30 und MDAX für den Zei­t­raum 2000 bis 2013. Ei­ni­ge die­ser Me­tho­den sind in letz­ter Zeit un­ter dem Be­griff "Smart-Be­ta" be­kannt ge­wor­den. Die zen­tra­le Er­kennt­nis ist, dass die­se al­ter­na­ti­ven In­de­xie­rungs­mo­del­le auch in Deutsch­land der Markt­wert­ge­wich­tung vor­zu­zie­hen...
CF vom 02.03.2015 , Heft 03 , Seite 75 - 82
Univ.-Prof. Dr. Ma­ti­ja De­ni­se May­er-Fied­rich
Die Auf­wer­tung des CHF in­fol­ge Auf­ga­be der Kurs­gren­ze An­fang 2015 hat ge­zeigt, dass bei nicht Free Float-Währun­gen grundsätz­lich ein Pa­ritäten­ri­si­ko be­steht. An­ders als bei an­de­ren his­to­ri­schen Ab- bzw. Auf­wer­tungs­spe­ku­la­tio­nen ließen sich die­ses Mal je­doch ex an­te kei­ne aus den Fi­nanz­markt­theo­re­men ab­leit­ba­re Si­gna­le er­ken­nen. Viel­mehr wa­ren Sprünge...
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  zurück |  weiter   
Partner
Neu im CF-Fachportal
Finanzen im Mittelstand