Willkommen im CORPORATE FINANCE fachportal

Als Fachzeitschrift für Finanzmanager in Unternehmen, für Berater und Analysten verfolgt das neue CORPORATE FINANCE einen ganzheitlichen, fachübergreifenden Ansatz. Betriebswirtschaftliche und juristische Aspekte rund um Unternehmensfinanzierung, Bewertung, M&A und Kapitalmärkte werden praxisrelevant aufbereitet und miteinander verknüpft. Fachaufsätze, Analysen, wichtige Urteile – die Redakteure und Autoren bilden alle wissenswerten Details ausführlich ab. Umfassend, aktuell, präzise. Die Beiträge renommierter Autoren und ergänzende Reports mit aktuellen Nachrichten liefern monatlich wichtiges Hintergrundwissen für sichere Entscheidungen.

Top-Thema

Üblicherweise erfolgt die Schätzung des Basiszinses zur Bestimmung der Kapitalkosten im Rahmen der Unternehmensbewertung basierend auf Renditen von Staatsanleihen. Neben der generellen Frage des Ausfallrisikos von Staaten ist insbesondere die Frage hinsichtlich der Zinsschätzung für Laufzeiten jenseits der längstlaufenden Anleihe bis dato nicht abschließend geklärt. Der Beitrag zeigt zum einen, dass Vorschläge einer Extrapolation aus der Zinsstrukturkurve, respektive die Fortschreibung dieser mittels des Zinses für längstlaufende Anleihen, zu Inkonsistenzen führen kann. Zum anderen zeigt der Beitrag eine alternative Bestimmungsmöglichkeit des Basiszinses auf: Diese umgeht den Rückgriff auf Staatsanleihen, indem die Erwartung hinsichtlich des risikolosen Zinses unmittelbar aus dem Aktienmarkt extrahiert wird, welche implizit den Preisen zugrunde liegt, die sich am Aktienmarkt bilden. Dieser so gewonnene Schattenzins vor Steuern beträgt zum Jahrsende 2013 für den deutschen Markt 4,5% p.a. und liefert konsistente Kapitalkosten, insofern dass Basiszins und Risikoprämie eine gemeinsame Datenbasis aufweisen. Mit einer erwarteten Aktienmarktrendite von 11,2% p.a. liegt die konsistente Marktrisikoprämie bei 6,7%.

Aktuell

Seit Jah­res­an­fang 2014 ist das Trans­ak­ti­ons­vo­lu­men in Eu­ro­pa stark ge­stie­gen. Die seit Mit­te 2013 er­kenn­ba­ren Hin­wei­se auf ei­ne Rück­kehr des Eu­ropäischen Wirt­schafts­wachs­tums ha­ben das Ver­trau­en der Un­ter­neh­men schritt­wei­se gestärkt und den Bo­den für ei­nen neu­en M&A-Zy­klus be­rei­tet. Um lang­fris­ti­ge Wachs­tums­zie­le zu er­rei­chen, können Un­ter­neh­men heu­te nicht länger nur auf or­ga­ni­sches Wachs­tum bau­en....
Für die meis­ten in­sti­tu­tio­nel­len In­ves­to­ren in Eu­ro­pa sind und blei­ben An­lei­hen wei­ter­hin ein wich­ti­ger Be­stand­teil in der Port­fo­lio-Al­lo­ka­ti­on. Ei­ne von Aqui­la Ca­pi­tal in­iti­ier­te eu­ro­pa­wei­te Um­fra­ge un­ter 75 in­sti­tu­tio­nel­len In­ves­to­ren, die im Ju­ni 2014 durch­geführt wur­de, zeigt, dass das ver­gan­ge­ne Jahr für An­lei­hein­ves­to­ren ins­be­son­de­re im Zei­chen der im Frühsom­mer 2013 ge­hal­te­nen sog. Ta­pe­ring-Re­de...
Vie­le DAX- und MDAX-Un­ter­neh­men las­sen er­heb­li­che Ein­spar­po­ten­zia­le lie­gen: Dies zeigt ein Blick auf das Sach­an­la­ge­vermögen, ins­be­son­de­re auf die be­bau­ten und un­be­bau­ten Grundstücke. Je nach Bran­che könn­te auf mehr als 25% der Flächen ver­zich­tet und da­mit ein er­heb­li­cher An­teil der im­mo­bi­li­en­be­zo­ge­nen Kos­ten ein­ge­spart wer­den.
Das ist das Er­geb­nis ei­ner Um­fra­ge von EY Re­al Esta­te, an der 34 DAX-...
Partner
Neu im CF-Fachportal
Finanzen im Mittelstand
Aktuelles Register
Mit den aktuellen Jahresregistern erschließen Sie leicht alle im letzten Jahr erschienenen Hefte.

CORPORATE FINANCE biz
- Jahresregister 2013 Jahresregister als PDF öffnen
CORPORATE FINANCE law
- Jahresregister 2013 Jahresregister als PDF öffnen
Frühere Register-Ausgaben Zur Übersicht der früheren Register
Probeabo bestellen